Agile Prozessoptimierung

Komplexität nutzen

Optimierung (be)greifen

agil auf den Weg machen

Agile Prozesse, agile Optimierung für Kunden, agiles Arbeiten im Prozessmanagement? Agil?

Was verbinden Sie persönlich mit der Bezeichnung „agil“? Dieses Wort ist derzeit in aller Munde, bleibt dabei verführerisch unscharf und treibt unterschiedlichste Blüten in den Unternehmen. Das Etikett „agil“ wird schnell an bestehende Konzepte gehangen – verbunden mit der Hoffnung etwas „grundlegend anders, disruptiv, kundenorientierter, sinnstiftender, digitaler, schneller, kreativer“ – agiler eben zu machen. Wir haben uns die Ansätze die mit agil verbunden werden (SCRUM, Holokratie, Design Thinking, Industrie 4.0, BigData) neugierig, offen, aber auch kritisch angesehen, verprobt und als erfahrene Berater und Pozessexperten in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft. Unsere „Erfahrungen“ münden in eine Sammlung geeigneter und integrierbarer Ansätze:

das aBPM Framework.

Es zeigt Ihnen Varianten auf, um nicht in die dogmatische  „Entweder-Oder“-Falle zu tappen. Finden Sie das für Sie und ihre Organisation passende Balance aus klassischem BPM und agilen Ansätzen. Die Dosis macht das Gift! In unserem anregenden Seminar hoffen wir gemeinsam mit Ihnen den Anfang für einen fundierten und im besten Sinne „kritischen“ Umgang mit agilen Ansätzen zu schaffen. Erweitern Sie ihr Repertoire- es lohnt sich.

Ziele

Als Teilnehmer lernen Sie, wie Sie Instrumente und Haltungen agiler Ansätze  in Prozessmanagement-Projekte sinnvoll integrieren. Sie erkennen die Fallstricke klassischen BPM-Methoden und lernen, wie Sie diesen Risiken im Projektdesign frühzeitig gegensteuern. Sie lernen Methoden, um Erwartungen und Ideen von Prozessbeteiligten und Prozesskunden als Nutzern Ihres Prozesses in Ihr Prozessdesign einzubinden. Vermeiden Sie für die Beteiligten langatmige und übertheoretisierte Prozess-Workshops, sowie für den Kunden irrelevante und veraltete Designs.

Zielgruppe

Agil Interessierte, erfahrene Prozessmanager, Inhouse Berater, Qualitätsmanager, Projektleiter in Digitalisierungsprojekten

agil auf den Weg machen
Komplexität nutzen
Optimierung (be)greifen
Inhalte

  • klassisches Prozessmanagement: Definition, Anwendungskontexte und Bestandteile
  • Kritik: notwendige Entwicklungen und Handlungsfelder
  • Modernes Prozessmanagement
  • Klärung des Begriffs Agilität und der Erwartungen dazu
  • Bild der Agilität (Spezifikation mittels User Stories)
  • Historie, Kontext und Grundlagen Agilität
  • Transferbereiche des Agilen ins BPM: „aBPM Heatmap“
    • SCRUM (Rollen, Inkremente, Artefakte)
    • Design Thinking (Kundenorientierung, Kreativität)
    • Digitalisierung (Disruptiv, Automatisierung-RPA, IOT, Big Data, KI)
    • Lean/Kaizen/TQM
    • Netzwerkstrukturen (Heterarchie, Holokratie)
    • Lean Change (Systemische Beratung, Coaching)
    • Selbstlernend (Kaizen, KATA, Deutero)
    • Selbststeuerung (Kybernethik, Systemtheorie)
    • Sinn/Neues Menschenbild (Konstruktivismus, Embodiment)
  • Eigenen Fall (PO) / zPM selbst: beschreiben
  • Eigene Journey: Übertragung (RF) anhand konkretem Prozess
    • Auftragsklärung (Persona/customer journey)
    • Ist-Erhebung („tBPM“/haptische Modellierung)
    • Soll (Vision vom Soll-Prozess mittels LEGO Serious Play)
    • Umsetzung (Kanban-Board)
  • Abschluss-Transfer Kanban To Do/ Auswirkungen auf POE
  • Ausgewogene Kritik am agilen
  • Professioneller Umgang / Kontext
  • Eigene Implementierung in hauseigene Methodik

Teilnehmervoraussetzungen

Praktische Erfahrungen in der Gestaltung und Optimierung von Prozessen

        

Seminar Agile Prozessoptimierung

Buchungskürzel: 18aBPM3

 

Termin (ausgebucht)

27.-28. November

Zusatztermin folgt!

1. Tag:  10:00-18:00 Uhr

2. Tag:  09:00-17:00 Uhr

 

Location

Hotel Berlin

Lützowplatz 17

10785 Berlin

Tel: +49 (30) 260 50

 

Trainer

   Marc Richter

   Rainer Feldbrügge

 

 

Seminargebühr

1.290,00 € (zzgl. MwSt.)

1.535,10 € (inkl. MwSt.)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf max. 12 Teilnehmer

Anmelden

Bitte beachten Sie, dass der Termin am 27.-28.11.2018 bereits ausgebucht ist. Möchten sie über den Zusatztermin informiert werden?

Datenschutzhinweis

13 + 3 =

Unsere Erfahrungen als Trainer, Dozenten und Berater

Haben Sie Fragen?

Fragen beantworten wir gerne persönlich